Wegen des Umzugs und der Einrichtung im neuen Gebäude bleibt die Geschäftsstelle bis einschl. 20.05.2024 geschlossen.

Wir fürs Klima: Neues aus dem Arbeitskreis Klimaschutz 

 

Wir als Bergsportlerinnen und Bergsportler haben den Klimawandel immer vor Augen. Das war einer der Hauptmotive, warum der DAV vor rund zwei Jahren beschlossen hat, bis 2030 klimaneutral zu werden. Erreicht werden soll dies in zwei Schritten: Zum einen zahlt jedes Vollmitglied seit 2021 pro Jahr einen Klimaeuro. Zum anderen gibt es seit diesem Jahr einen DAV-internen CO2-Preis. Pro emittierter Tonne CO2 werden zum Start 90 Euro erhoben. Das so erhobene Geld fließt in ein Klimabudget innerhalb der jeweiligen Organisationeinheit und wird dort für Klimaschutzmaßnahmen eingesetzt.

Das bedeutet, dass jede Sektion über diesen DAV-internen CO2-Preis vom Verband in die Pflicht genommen wird, auf seinen ökologischen Fußabdruck zu achten.  

 

Diesen eingeschlagenen Weg finden wir richtig. Sektionsintern hat sich ein Arbeitskreis gebildet, der die verschiedensten Themenfelder und Aktivitäten bearbeitet. So wird seit 2022 für alle Aktivitäten eine Emissionsbilanzierung erstellt. Diese CO2-Bilanz ist das Steuerungsinstrument auf dem Weg zur Klimaneutralität. Die Klimaneutralität soll vorrangig mit Vermeidungs- und Reduktionsmaßnahmen erreicht werden, Kompensation erst danach erfolgen. Weitere Maßnahmen: 

  • Verzicht auf Angebote mit Flügen 
  • Anfahrt mal anderes denken – Individualverkehr reduzieren:  

              Erste gemeinsame Busausfahrt am 25. Februar 2023.  

  • Klimaförderliche Waldaktion im Frühjahr 2023 

 

Weitere Projekte sind in Planung.  Habt ihr Lust mitzumachen?

Oder habt ihr Anregungen und Ideen?

Her damit! Einfach per E-Mail an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.