Skinfit Vereinsaktion

Auch dieses Jahr gibt es vom 11. - 16. Dezember(KW 50) wieder eine Vereinsaktion von Skinfit!

Weiterlesen ...


Aktuelle Tourenberichte

Einen Auszug unserer durchgeführten Touren finden Sie hier ....

> zu den Tourenberichten


Touren- und Veranstaltungstipps

Was ist in nächster Zeit angesagt ?

 > nächste Veranstaltungen


Mitglied werden

Sie wollen Mitglied in unserer Sektion werden?

> zur Online-Anmeldung

 


Programmübersicht

Was passiert in unserer Sektion?

Unser gesamtes Touren- und Veranstaltungsangebot sehen Sie hier.

 > zum Gesamtprogramm

Dr. Jörg Maurus


Tourenleiter

Mit wem bin ich auf Tour?

> zu den Tourenleitern

 

Tourenkalender

Unsere Veranstaltungen übersichtlich im Kalender dargestellt.

> zum Tourenkalender

Ersatztour auf den Klipperen

Nachdem der Winter dieses Jahr an Schnee spart, wurde die ursprünglich geplante Tour zum Oberzalimkopf wegen Schneeunsicherheit im unteren Teil abgesagt und vom Tourenführer Rainer Willibald ein Alternativplan entworfen.

In den Bregenzer Wald sollte es gehen, in die Nähe von Damüls. Um 9 Uhr ist unsere kleine Fünfergruppe am Parkplatz entlang der Straße zwischen Damüls und Au angekommen und mussten gleich feststellen, dass andere wohl die gleiche Idee hatten. Nach dem obligatorischen LVS-Check führte uns die Spur erst im Wald, dann im sonnigen offenen Gelände nach oben. Schon bald sieht man dabei das heutige Ziel – den Klippern mit seinen einladenden, weiten und beinahe unberührten Hängen – die Tourengeher vom Parkplatz haben sich wohl gut verteilt. Der Schnee ist pulvrig, die Sonne scheint, keine Wolke am Himmel – viel besser wird es nicht. Nach rund 2h gleichmäßigem Aufstieg entlang der gut gespurten Aufstiegsspur erreichen wir den Gipfel, genießen die Aussicht und machen uns bald voller Vorfreude an die Abfahrt. Hier werden wir nun für alle Aufstiegsmüh belohnt: beinahe unberührte Hänge, freie Sicht, weitestgehend lawinensicheres Gelände, Traumpanorama und wunderschön zu fahrender Pulver. Nachdem wir den Gipfelhang abgefahren sind beschließen wir, nochmals einige Höhenmeter in einen völlig unberührten Talkessel aufzusteigen – die Abfahrt ist einfach zu verlockend. Also gilt es nochmals aufzufellen und rund 250hm aufzusteigen. Die folgende Abfahrt in absolut unberührtem Gelände ist einfach nur Genuss. Dann müssen wir uns leider endgültig auf den Heimweg machen – ein kurzes Stück auf der Abfahrt ist leider etwas schneearm – hier müssen die Ski kurz geschultert werden. Am Ende sind alle wieder gesund und sichtlich zufrieden am Auto und sind sich einig, dass es Tourentage gibt, an denen es wenig zu verbessern gibt – und heute war so ein Tag.