Klettersteig „Gargeller Köpfe“

Am Samstag, den 5. Juli 2014, stand für uns „Klettersteig – Gargeller Köpfe und Rongg – Wasserfall“ auf dem Programm. Nach ganz unterschiedlichen Wettervorhersagen war es spannend, wie es werden würde. Wir starteten in Gargellen nach kurzem Zustieg mit dem „Rongg – Steig“, einer wild-romantischen Schlucht mit steilen Passagen, immer nah am Wasser, sehr schön. Zurück beim Ausgangspunkt zeigte der Blick hoch zu den „Gargeller Köpfen“ immer noch Nebel und Wolken am Gipfel. Vielleicht später? Tourenführer Andreas Maurus schlug vor, der dem „Rongg – Steig“ benachbarten Klettersteig zu gehen in der Hoffnung auf Wetterbesserung. Zu früh zum Heimfahren schlossen wir noch eine Wanderung in ein gegenüberliegendes Tal zu einer Hütte an, wo man direkt neben dem großen Käse-Kupferkessel bewirtet wird. Just am Nachmittag zog es auf und zeigte uns unser eigentliches Ziel frei und sonnenbeschienen:

Aufgeschoben ist nicht aufgehoben...