Auf Grund der aktuellen Situation werden alle Veranstaltungen unserer Sektion bis auf weiteres abgesagt !

DAV-Senioren wandern auf dem Gehrenberg bei Markdorf

Nachdem die Blütenwanderung wegen schlechtem Wetter und Corona immer weiter geschoben werden musste, haben wir statt dessen eine Herbstwanderung gemacht, auch einige Blütenpflanzen waren noch aktiv.

Ganz überraschend war die riesige Anzahl von Pilzen. Vor allem der gute Speisepilz Reizker war auf Schritt und Tritt dabei. Aber wir wollten ja nicht zum „Pilzen“. Deshalb sind wir auf schönen Wegen bis zum höchsten Punkt des Gehrenberges (734m)  und dann in einem großen Bogen über Funkturm, Sturzhof, Harresheim  zur Rutsche am Fuchsbühl. Hier rutschte der Hang nach einem großen Erdbeben am 16.11.1911 gut 30m in die Tiefe. Und er rutscht noch immer.

Den nächsten Halt legten wir am 30 m hohen  Gehrenbergturm ein. Hier war Vespern angesagt. Einige stiegen trotz Regen auf den Turm, die Aussicht war jedoch suboptimal. Dann gings wieder ohne Regen hinunter über Vogelsang zum DAV-Bus. In Möggenweiler kehrten wir dann noch in der Krone ein.

Zusammenfassend kann man sagen: eine sehr schöne Runde mit tollen Blicken ins Deggenhausertal und zum Bodensee, der etwa einstündige Regen gab dem ganzen noch die Würze.

Daten: 12 km, 400 m auf, 4 Stunden