Auf Grund der aktuellen Situation werden alle Veranstaltungen unserer Sektion bis auf weiteres abgesagt !

Bergtour auf die Falknis, 2562 m

Früher Aufbruch war für uns, 10 Personen, am Samstag, 22.8., angesagt, denn die Wetterprognosen waren nicht besonders gut.

In weiser Voraussicht hatte der Tourenleiter die Äpli-Bahn in Malans bereits für 7:30 reserviert. Mit der liebevoll in stand gehaltenen Bahn schwebten wir auf 1801 m. Frohen Mutes marschierten wir auf stellenweise steilen Alpwegen und wechselten dann auf einen kleinen Steig, der uns schließlich zu den Fläscher Seen leitete. Nach 2 Stunden machten wir am 2. See eine kurze Pause. In Serpentinen schlängelte sich unser Weglein weiter zum Fläscher Fürggeli, da fielen die ersten Tropfen, die Wolken wurden noch dichter und es grollte. Eigentlich sollte jetzt der Schlussanstieg zum Gipfel folgen, aber ein plötzlicher heftiger Regenguss und vom Gipfel kommende Sturzbäche zwangen uns in die Regenkleidung und zum Umkehren. Als ein Geschenk des Himmels erwies sich ein kleines Hüttele am Fürggeli: 4 qm im Trockenen reichten uns zum Ausharren. Der Abstieg wurde beschlossen, bei Nieselregen wanderten wir zurück, nahmen unterhalb der Seen einen alternativen Weg und auf der folgenden Hochfläche erlebten wir eine Schlammschlacht. In der Bergstation genossen wir bei prasselndem, anhaltendem Regen unsere Kuchen und anregende Gespräche.